Wir wünschen euch einen schönen Herbst!
 

 Welpenspiel - Welpenschule

 "Man kann alt werden wie ein Stein und lernt niemals aus"
Ja, ja aber muss ich deswegen wirklich schon so früh zur Schule gehen???
Also, als ich das erste Mal dort hinkam fand ich das irgendwie doof. So viele andere Hunde und so viele fremde Menschen. Ich stellte mich erstmal ein wenig abseits und sah mir das ganze an. Nach ner Weile fand ich das Getobe der anderen aber doch ganz interessant und machte mal probehalber ein bisschen mit. Das Toben war schon mal toll!!!
Und dann war Schule dran. Das war auch alles gar nicht so schlimm. "Hier" und "Sitz" hatten Herrchen und Frauchen ja von Anfang an mit mir geübt und da konnte ich dann schon ganz schön glänzen Über die kleinen Hürden zu hüpfen, war auch kein Problem und durch Tunnel zu kriechen ist absolut das Größte! Aber diese kleinen Rampen und Wippen waren schon ein hartes Stück Arbeit. Aber irgendwann hatte ich auch die gemeistert, zwar zögernd, aber gemeistert. Immer nach dem Motto: "Folge dem Käsehappen in Herrchens Hand"
Wir waren auch schon alle zusammen auf einem Pferdehof. Dort konnten wir in den Ställen und dem Stroh schnuppern, da roch es sooo lecker nach Pferdeäpfeln und bei den Pferden war ich gaaanz cool.
Wir gehen da nun erstmal jeden Sonntag hin.
Näheres hierzu unter https://www.andoggen.de 

 Wildtierpark

An einem Sonntag, bei recht schönem Wetter, machten meine Leute und ich uns auf zum Wildpark.
Dort leben Tiere, die es früher einmal hier, wo ich jetzt wohne gegeben hat. Also Wisente, Wölfe (die leben auch schon wieder frei hier), Elche usw.
Aber hier gibt es auch "alte" Haustierrassen, die eigentlich schon ausgestorben sind. Und die haben wir besucht.
Frauchen sagte, dass der ganze Park noch "zu viel" für mich wäre, pah, dadurch habe ich nicht die Wölfe gesehen aber vielleicht gehen wir ja am Karfreitag zur "langen Vollmondwolfsnacht" dann bin ich ja schon viel älter und schaff auch den Weg zu den Wölfen. 
Meine Leute hatten Wasser und Leckerlis für mich eingepackt, so dass ich mich zwischendurch stärken konnte essen ist ja immer wichtig!!!
Wir waren bei allen Haustieren und ich konnte alles ausgiebig beschnuppern. Die Schweinchen gefielen mir am besten, auch wenn sie recht merkwürdig bellen.Herrchen und Frauchen haben mich auch ganz doll gelobt, weil ich mich ganz toll verhalten habe. Ich hab nicht gebellt oder bin irgendwie böse geworden. Ich fand alle Tiere dort nur interessant und toll. Schaut doch mal rein, unter www.wildpark-schorfheide.de

Cafe/Restaurant

Also, seit ich ganz klein war, hat mein Herrchen mich regelmäßig mit ins Einkaufszentrum genommen. Natürlich immer nur wenn es dort noch recht ruhig war. Wir sind dann erstmal an allen Geschäften vorbeigegangen. Das fand ich toll! Und dann sind wir immer in das kleine Cafe gegangen, das blöde Stillsitzen gefiel mir erst gar nicht. Aber Herrchen und die nette Bedienung dort haben sich immer so um mich bemüht, das es langsam besser wurde. Seit es so schön warm ist fahren Herrchen und ich ins Dorf in ein Strassencafe. Herrchen hat dann einen Kauknochen für mich dabei und mittlerweile kann er schon in Ruhe seinen Kaffee trinken und seinen Kuchen essen. Und danach gehen wir dann im nahen Park spazieren. Um dahin zukommen, müssen wir nur über eine Strasse, doch die ist ziemlich stark befahren. Also gehen wir dann ein Stückchen bis zur Ampel, da sagt Herrchen dann immer "warte" und ich setz mich brav hin und warte dann auf das nächste Kommando. Wenn die Ampel nämlich grün wird sagt Herrchen "jetzt wacker rüber" und dann sause ich ganz schnell auf die andere Seite.
Gestern waren wir dann alle, zum ersten Mal in einem Restaurant. Ich hatte wieder meinen Kauknochen und hab mich ganz lieb damit mitten in den Gang gelegt. Der freundlichen Bedienung machte es aber gar nichts aus, immer um mich herumzulaufen und Herrchen und Frauchen haben mich danach ganz doll gelobt.

Amy erzählt

Bücher Bücher Bücher

Frauchen hatte ja vor kurzem Geburtstag und hat da wie immer auch etliche Bücher bekommen.
Eins davon ist Spiel und Spaß für den Hund. Unten auf dem Foto seht ihr mich gerade bei einem Futtersuchspiel. Das war lustig! Frauchen hat zerknülltes Papier in einen Karton getan und Futter darüber gestreut. Bei meiner Liebe fürs Papierzerfetzten gepaart mit Leckerlis war das schon toll
Und dann hat sie noch ein Buch bekommen:
"Katzen würden Mäuse kaufen" von Hans-Ulrich Grimm (Heyne Verlag ISBN 978-3-453-60097-3). Da geht es nicht um Katzen, sondern um das Futter von uns Haustieren oder Nutztieren. Alle die, die lieber weiter davon träumen möchten, dass industriell gefertigtes Futter das Beste ist was Hund, Katze oder Rind widerfahren kann, sollten dieses Buch besser nicht lesen. Mal abgesehen davon, dass in vielen Fertigfutter Stoffe enthalten sind die uns Hunde und Katzen krank machen, füttert ihr Menschen eurer Nutzvieh, das ihr selber später esst, teilweise ebenfalls mit Futter das krank macht. Wie blöd ist das denn!!! 

Amy beim Futtersuchspiel

Chowchow Trend

Ich habe mir kürzlich ein paar Fotos von meinen Vorgängern und einige von anderen Chows angesehen. Dabei sind mir doch einige Unterschiede aufgefallen. Frauchen sagt, das liegt daran, dass zu der Zeit als z.B. Sammy zu uns kam, die extrem schweren Typen mit platter Nase im Trend lagen. Heute sind es eher die leichten, hochbeinigen mit eher spitzer Schnute
Mmh, ich gehöre zu einer uralten Rasse, sollten Züchter nicht eigentlich unser Aussehen, Charakter und vor allen Dingen Gesundheit erhalten???
Ich hab mich dann mal schlau gemacht, es gibt ja sowas wie einen Rassestandard. Und da es den gibt, sollte es doch eigentlich für Züchter und Richter ganz einfach sein. Einfach nen Häkchen dran machen und gut isses: Öhrchen - OK, Schnute - OK, aber doch nicht Schnute - platt und viele Falten, im Moment "in", also OK.
Wir Chow`s leiden an HD,  ED, Entropium und Exzemen. Das ist überhaupt nicht OK und irgendwie scheinen da nur wenige Leute drüber nachzudenken.
Frauchen kauft sich manchmal Shirts oder sowas, die voll im Trend liegen und dann bringt sie auch manchmal Shirts die nicht mehr im Trend liegen zur Altkleidersammlung.
Was passiert mit den trendigen Chows wenn sie nicht mehr im Trend liegen? Werden die Armen dann einfach im Tierheim abgeladen?
Ich bin echt froh, dass ich von einem Züchter komme, der Chows züchtet und keine Trends und das ich bei Herrchen und Frauchen lebe, die mich so wie ich bin lieben und mich niemals in die "Altkleidersammlung" geben würden.
"Schwere Kost" für so einen kleinen Chow-Welpen wie mich.
Denkt mal drüber nach!!!

Amy liegt bei Herrchen und Frauchen voll im Trend

Tasso/Deutsches Haustierregister

Also, wir modernen Tiere sind ja alle gechipt. Für den der nicht weiß was das ist, das war dieser blöde Pikser beim Tierarzt, für den wir dann noch so`nen Zettel mit ner Nummer drauf gekriegt haben. Also das ist ja jetzt so zusagen unser Ausweis.
Nun sagt Frauchen aber: "Der Chip alleine nützt gar nichts, wir müssen euch auch noch registrieren lassen"
Soll das heißen das pieksen war völlig umsonst??
Aber Frauchen sagt, Mauli, Missi und ich sind bei Tasso und beim Deutschen Haustierregister registriert.
Und das ging ganz einfach, hier, übers Internet.
Auf die Website von 
Tasso oder dem Deutsches Haustierregister einfach auf registrieren klicken und dann Chip Nr. und Angaben zu Tier und Halter machen.
Wir haben dann kurz danach einen Ausweis und eine Marke von denen erhalten. Und wenn jetzt mal einer von uns verloren gehen sollte, kann man ganz schnell herausfinden wo wir hingehören.
Also ich kann ja wohl kaum verloren gehen, Herrchen und Frauchen wachen ja mit Argusaugen über mich, aber Mauli und Missi haben ja nun ne eigene Tür!!! Aber die bleiben ja auch immer in der Nähe. Aber trotzdem, besser ist besser!
Also Leute nicht vergessen, und Herrchen und Frauchen Bescheid sagen, dass sie euch registrieren lassen sollen.
Tschöö, bis bald mal
 

Auch Mauli trägt seinen Ausweis unter der Haut und ist bei Tasso registriert

Weiter geht's zu